User Tag List

Seite 88 von 88 ErsteErste ... 387879808182838485868788
Ergebnis 2.176 bis 2.184 von 2184

Thema: Die Himbeersaft-Kaschemme

  1. #2176
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    468
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @pteroman: Ich sprach ja auch von gestempelten "Originalseiten". Bei der von dir genannten Aktion ging es nur darum dem gemeinen Fan ein Blatt mit Originalstempel hinzuwerfen. Da hat der Stempel tatsächlich keinen Bezug zur eigenen Schaffenskraft. Wenn du dir die Vorzeichnung vom Titel der 106 ansiehst, dann wird dir klar das ist ein Hegen. Und die Reinzeichnung ist dann auch gestempelt im Gegensatz zu den meisten anderen Mosaikseiten.

  2. #2177
    Mitglied Avatar von komnenos
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    293
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke Thowi für die Info. Das heißt ja, der Stempel existierte schon länger und wurde nicht extra für die Schenkung angefertigt. Dennoch war es für Hegen sicher praktisch, ihn zu nutzen. Da er ihn schon vorher als Signaturersatz für die Kopien genutzt hat, war klar, dass der Stempel ein Signaturersatz war. Einzelne Sammelbände hat er noch signiert. Aber beim Durchsehen der Zeichnungen für die Schenkung wäre ihm das ständige Signieren sicher sehr mühsam geworden, da war der Stempel ganz praktisch.

  3. #2178
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    5.717
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Soweit ich mich erinnern kann, damals bei der ersten Lieferung ins ZGF, wurde extra betont, dass Hegen sein Werk in drei Schaffensperioden eingeteilt hat. Dazu hatte er auch Extra Stempel. 1. Karikaturen, nicht allzu viele, 2. Mosaik und 3. Nach Mosaik.
    Im Lindnerbuch, sind die glaube ich enthalten? Zur Not finde ich die, oder man schaut ins Archiv des ZGFs, dort dürften sie auf den einzelnen Blättern zu finden sein.
    Er hat besonders darauf geachtet, dass seine Zeichnungen auch von ihm waren. Siehe meine Erläuterung zum Poster "Reitende Postboten" von Edith. Inwieweit er seine und Ediths Zeichnungen (Mosaik) unter einem Stempel firmierte, lässt sich nicht sagen?
    Geändert von gbg (Gestern um 22:51 Uhr)

  4. #2179
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    5.717
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von komnenos Beitrag anzeigen
    Danke Thowi für die Info. Das heißt ja, der Stempel existierte schon länger und wurde nicht extra für die Schenkung angefertigt.
    Den hatte er schon in Potsdam 1995 zur Eröffnung der Größten Comiclegende.

  5. #2180
    Mitglied Avatar von komnenos
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    293
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von gbg Beitrag anzeigen
    Soweit ich mich erinnern kann, damals bei der ersten Lieferung ins ZGF, wurde extra betont, dass Hegen sein Werk in drei Schaffensperioden eingeteilt hat. Dazu hatte er auch Extra Stempel. 1. Karikaturen, nicht allzu viele, 2. Mosaik und 3. Nach Mosaik.
    Im Lindnerbuch, sind die glaube ich enthalten? Zur Not finde ich die, oder man schaut ins Archiv des ZGFs, dort dürften sie auf den einzelnen Blättern zu finden sein.
    Er hat besonders darauf geachtet, dass seine Zeichnungen auch von ihm waren. Siehe meine Erläuterung zum Poster "Reitende Postboten" von Edith. Inwieweit er seine und Ediths Zeichnungen (Mosaik) unter einem Stempel firmierte, lässt sich nicht sagen?

    Danke auch für diesen Hinweis. Zweimal gelesen das Buch, aber es bleibt einfach nicht alles hängen.

    Im Lindnerbuch ist der Stempel in einer Reihe unter anderen Signaturen Hegens abgebildet und seine Verwendung seit den 80-iger Jahren notiert. Er ist ein Signaturersatz und seine Verwendung bei Originalzeichnungen hatte eine Bedeutung.

    Die Verwendung des Motivs der 138 hat vielleicht neben der potentiellen Urheberschaft (nach Mosapedia Boche) noch andere Ursachen. Nach Heft 20 ist es das erste Cover mit allen 3 Digedags. Es sind zudem keine anderen Figuren auf dem Cover, was ja selbst in der Amerikaserie noch selten ist.
    Nicht umsonst ist das ZGF bei seiner Ausstellungswerbung sogar auf die Verwendung eines Rückseiten-Motivs gegangen.
    Das Motiv der 138 ist schon schön plakativ. Aber wer hat es wirklich gezeichnet?
    Geändert von komnenos (Heute um 00:06 Uhr)

  6. #2181
    Moderator Mosaik-Forum Avatar von Bhur
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.446
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von komnenos Beitrag anzeigen
    Das Motiv der 138 ist schon schön plakativ. Aber wer hat es wirklich gezeichnet?
    Es sieht schon sehr nach Horst Boche aus. Gerade wenn ich mir die Gesichter der Esel ansehe. Das ist schon sehr sein Stil.

    Ich habe euch mal die Rückseite von S. 37 des Abrafaxe-MOSAIK 207 eingescannt. Die Seiten dieses Hefts sind auch alle gestempelt. Schaut mal, wie der Stempel aussieht … 207_Abrafaxe_S37_RS.jpg

  7. #2182
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    21.634
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    "Hellocartoons" bei fb: "No. CLXVIII, Die Spur führt nach China, Na, wer kennt das Original? ... Habe eben in ein paar alten Heften geschmökert und musste das einfach mal nachzeichnen."


  8. #2183
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    10178
    Beiträge
    2.198
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von gbg Beitrag anzeigen
    Soweit ich mich erinnern kann, damals bei der ersten Lieferung ins ZGF, wurde extra betont, dass Hegen sein Werk in drei Schaffensperioden eingeteilt hat. Dazu hatte er auch Extra Stempel. 1. Karikaturen, nicht allzu viele, 2. Mosaik und 3. Nach Mosaik.
    Im Lindnerbuch, sind die glaube ich enthalten? Zur Not finde ich die, oder man schaut ins Archiv des ZGFs, dort dürften sie auf den einzelnen Blättern zu finden sein.
    Er hat besonders darauf geachtet, dass seine Zeichnungen auch von ihm waren. Siehe meine Erläuterung zum Poster "Reitende Postboten" von Edith. Inwieweit er seine und Ediths Zeichnungen (Mosaik) unter einem Stempel firmierte, lässt sich nicht sagen?
    Ich glaube ja gern, dass Hegen im Laufe der Jahrzehnte mehrere verschiedene Stempel benutzt hat, um Werke zu markieren bzw. sich das Signieren (im Sinne von Autogramme geben) zu erleichtern. Was ich bezweifele, ist dass Hegen sämtliche seiner mehreren 10.000 Vorlass-Blätter akribisch und vollständig nach dem 3-Stempel-System markiert hat. Auf den Seiten des ZGF finden sich jedenfalls jede Menge Zeichnungen, wo hinter dem vermuteten Zeichner Hegen ein Fragezeichen steht. Wenn er denn sein Werk so durchmarkiert hätte, wie hier behauptet, dürfte es doch überhaupt keine Blätter mit fraglicher Urheberschaft seinerseits mehr geben. Wenn es aber jede Menge ungestempelte Blätter gibt, können auch noch etliche Werke sowohl von ihm als auch von seinen Teamkollegen sein.
    Die Zuordnung beim ZGF ist auch teilweise offensichtlich falsch und von Leuten ohne breiteres Mosaikwissen falsch bewertet oder einfach falsch abgeschrieben worden. Schön wäre es, wenn diejenigen, welche die Zeichenstile des Mosaik-Kollektivs gut auseinanderhalten können, sich fraglicher Fälle annehmen würden. Irgendwann wird diese Schwarmintelligenz nämlich erheblich geschrumpft und vielleicht sogar ausgestorben sein.

  9. #2184
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2020
    Beiträge
    144
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    [QUOTE=thowiLEIPZIG;5672708]


    Zitat Zitat von thowiLEIPZIG Beitrag anzeigen
    Na, wer kennt das Original? "
    Hannibal mit seinen Elefanten übers Gebirge

Seite 88 von 88 ErsteErste ... 387879808182838485868788

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •