User Tag List

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 32 von 32
  1. #26
    Mitglied Avatar von #churchi
    Registriert seit
    11.2019
    Beiträge
    338
    Mentioned
    56 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    3
    Und noch ein Joe Hill Comic ohne Joe Hill...

    DAPHNE BYRNE
    (Daphne Byrne - Besessen)




    Laura Marks / Kelley Jones


    New York, 1886. In der Familie Byrne hat es vor kurzem einen Schicksalsschlag gegeben. Vater Frederick ist früh verstorben und hinterlässt neben
    einer trauernden Witwe und der 14 jährigen Tochter Daphne noch einen Haufen Schulden. Während sich die Mutter hilfesuchend an einen Club für
    Übersinnliches wendet, ist Daphne nicht so leichtgläubig und interessiert sich für Wissenschaft (Mädchen sollen in dieser Zeit was anderes lernen).
    Generell ist die gerade Frau werdende Daphne für ihre gleichaltrigen Schulkameradinnen „seltsam“ und eckt überall an. Mit ihrem schwarzen
    Petticoat ist sie der Prototyp des Gothic Girls.

    Nach dem sie von ihrer Mutter zu einer Séance mitgeschleppt wurde, setzen weitere Veränderungen ein. Neben der ersten Regelblutung erscheint ihr
    regelmäßig ein Geist, der sich als ihr „Bruder“ vorstellt. Er weiht sie in Geheimnisse ein und zeigt ihr eine Welt der Toten. Um sie herum scheinen in
    jedem Schatten Monster zu lauern. Ausserdem baut sich eine Verschwörung auf, oder bildet sie sich das alles nur ein? Bei einem Professor der
    schon einige der Möchtegern Geisterbeschwörer des Betruges überführt hat holt sie sich Rat. Mit ihm möchte sie ihrer Mutter helfen und muss sich
    dabei in einer für sie fremden Welt zurecht finden…


    Laura Marks arbeitet untere anderem auch für das Fernsehen (u.a. „The Expanse“ und „Exorzist“), das merkt man der Geschichte auch an und möchte
    als ein Mix aus „Das Omen“ und eben „Der Exorzist“ verstanden werden. Eingebettet in ein zu Ende gehendem viktorianischem Zeitalter.
    Daphne ist ein interessanter Charakter, der Cast um sie herum bleibt etwas blass. Die Story baut sich langsam und ohne Hektik auf. Man versucht auch
    den Stil der klassischen Schauerromane („Gaslicht“ und Co) einzufangen, der Star ist dabei eindeutig Kelley Jones. Hier kann er sich richtig austoben,
    egal ob Figuren, Stadtbild oder Einrichtungen, man merkt die Liebe zum Detail. Seine Monster warten nur darauf unter dem Bett hervorzuspringen
    und sind in jeder dunklen Ecke, wo man sie aus dem Augenwinkel gerade noch so wahrnehmen kann. Herrlich creepy, ohne explizit zu werden


  2. #27
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    3.585
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für Deine Reviews. Vllt werde ich mir auch etwas holen.

    Aus dem neuen Programm:

    Joe Hill: Daphne Byrne - Besessen 04.05.2021, 19,00 €
    Joe Hill: Schiff der lebenden Toten 01.06.2021, 19,00 € (ist das "Plunge"?)
    Joe Hill: Sea Dogs - Blutige Wellen 13.07.2021, 19,00 €

    Von Locke & Key scheint im 1. Halbjahr noch nichts dabei zu sein, obwohl sie das Sandman-Crossover und "In Pale battalions go" ja bringen wollen.
    "Wenn die hirntoten Risikopiloten durch die Aerosole zischen, wird es ganz viele noch erwischen." Udo Lindenberg

  3. #28
    Mitglied Avatar von #churchi
    Registriert seit
    11.2019
    Beiträge
    338
    Mentioned
    56 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Danke für Deine Reviews.
    Gerne


    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Joe Hill: Schiff der lebenden Toten 01.06.2021, 19,00 € (ist das "Plunge"?)
    Ja, kann nur "Plunge" sein

    ...und eine Antwort von PANINI zu "Sea Dogs" aus dem PFF:

    --------------------------------------------------------------------

    (161) Was beinhaltet Joe Hill's "Sea Dogs - Blutige Wellen" zusätzlich?
    Nehme an, das es sich hier um die Back-Up Story aus den Hill House Comics handelt und das wären dann 64 Comicseiten, laut Vorschau hat euer Band aber 164 Seiten.

    Antwort: Wir hoffen darauf, daß wir hier etwas kombinieren können. Sollte das nicht klappen, wird nur Sea Dogs mit ein bißchen Bonus enthalten sein und Umfang sowie Preis werden sich entsprechend reduzieren.

    ---------------------------------------------------------------------
    Geändert von #churchi (10.11.2020 um 11:29 Uhr)

  4. #29
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    3.585
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von #churchi Beitrag anzeigen
    (161) Was beinhaltet Joe Hill's "Sea Dogs - Blutige Wellen" zusätzlich?
    Nehme an, das es sich hier um die Back-Up Story aus den Hill House Comics handelt und das wären dann 64 Comicseiten, laut Vorschau hat euer Band aber 164 Seiten.

    Antwort: Wir hoffen darauf, daß wir hier etwas kombinieren können. Sollte das nicht klappen, wird nur Sea Dogs mit ein bißchen Bonus enthalten sein und Umfang sowie Preis werden sich entsprechend reduzieren.

    ---------------------------------------------------------------------
    Das macht ja wieder neugierig
    "Wenn die hirntoten Risikopiloten durch die Aerosole zischen, wird es ganz viele noch erwischen." Udo Lindenberg

  5. #30
    Mitglied Avatar von Rabbit1958
    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    767
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Joe Hill Comics

    Habe grad das englische „Dying is easy“ durch und wenn die Zeichnungen so gut wären wie die Titelbilder von Rodriguez, dann würde ich volle Punktzahl geben, so 6/10.
    Sehr spannend a la Brubakers Criminal.

  6. #31
    Mitglied Avatar von Hluhluwe Umfolozi
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    378
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Plunge ist auch richtig gut, ohne Scham Carpenter und Lovecraft gemashuped und als Comic toll verdichtet. Passt.

  7. #32
    Mitglied Avatar von #churchi
    Registriert seit
    11.2019
    Beiträge
    338
    Mentioned
    56 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    3
    PLUNGE (US # 01-06)
    (PANINI dt: Schiff der lebenden Toten)




    Joe Hill / Stuart Immonen


    03. Oktober 2020, Massacre Bay (Insel Attu / Alaska). Ein Tsunami löst eine Schockwelle aus der über die komplette Insel hereinbricht.
    Riesenkalmare werden angespült und Meeresbewohner wie Borstenwürmer fangen an sich gegenseitig aufzufressen.
    Durch das Unterwasserbeben wird das Wrack eines Vermessungsschiffes, die Derleth das vor ungefähr 40 Jahren vor der Küste sank
    wieder halb freigegeben. Das Schiff riss die gesamte Crew von 32 Mann in den Tod und mysteriöser Weise sendet es plötzlich ein Notsignal.

    Der Funk ruft die Besitzer der Derleth auf den Plan. Rococo International ist eine Firma die in der Forschung überall ihre Hände im Spiel hat.
    Sie senden ihren Mann Lacome, der sich mit Carpenter, Captain eines Bergungsschiffes das vor Alaska herumtümpelt in Verbindung setzt.
    Der bärbeißige Captain und seine Crew ist auf solche Operation spezialisiert, der Umstand das sich das Wrack auf russischem Territorium
    befindet macht den Einsatz zu einer „inoffiziellen“ Mission. Unterstützung bekommt das Team zusätzlich durch die Meeresbiologen
    Moriah und Bill.

    Drei Tage später befindet sich das Team vor dem Atoll das durch einen Meteoriteneinschlag vor ewigen Zeiten gebildet wurde.
    Während der Vorbereitungen zur Bergung erkunden sie auch die verlassene Küste. Dort macht Moriah eine grausige Entdeckung.
    Sie findet eine Leiche der verschollenen Besatzung. Bis auf ein paar Hundertfüßler die durch die leeren Augenhöhlen krabbeln und in
    Anbetracht des Alters aber ansonsten erstaunlich gut in Schuss. Sie bildet sich ein von dem Toten angesprochen zu werden, aber das kann
    ja nicht sein…

    Während die Leiche zu Untersuchung auf Carpenters Schiff gebracht wird beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen.
    Tja, was soll man sagen… auf der Insel und im Meer beginnt sich eine uralte Gefahr für die Crew zusammen zu brauen wobei die "Toten" noch
    das geringste Übel darstellen


    Zum Abschluss bringt Joel Hill noch einen interessanten Mix. Bei den Anspielungen der Namen kann man sich vielleicht schon denken
    wo die Reise hingeht. John Carpenter’s „Das Ding“, ein wenig „Alien“ Feeling und ein Schuss „Der Schwarm“. Ein weiterer Hinweis
    ist der Name des untergegangen Schiffes, denn Hill wildert auch noch bei

    Lovecraft und seinen Großen Alten, was dem Ganzen zum Ende hin einen netten Twist gibt.


    Gegenüber den anderen Titeln, ist „Plunge“ auch die einzige Geschichte die im Jetzt angesiedelt ist und bietet da einen gelungenen Kontrast.
    Das schnörkellose Artwork von Immonen passt zum Thema. Die Forscher / Techniker Crew ist sympathisch und Hill spielt wie schon meist
    mit bekannten Stilmitteln des Horrors. Gibt ein paar nette Anspielungen, aber auch einige Logiklöcher. Ist wohl Hill’s B-Movie Beitrag

    Geändert von #churchi (Heute um 12:32 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: Splashp@ges - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.