User Tag List

Seite 426 von 442 ErsteErste ... 326376416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.626 bis 10.650 von 11036

Thema: Welche Comics habt Ihr euch im vergangenen Monat gekauft?

  1. #10626
    Premium-Benutzer Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    9.828
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hattest du echt Hardboiled noch nicht?

    Der kam gerade. Aus dem Bilderrätsel Thread.
    Leider wirklich ein sehr kleines Format leider.


  2. #10627
    Mitglied Avatar von Örtliche Bücherei
    Registriert seit
    01.2021
    Ort
    Helvetien
    Beiträge
    4.985
    Mentioned
    82 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Enthüllungen




    Das vierte Album aus der Erfolgsserie Arctica

  3. #10628
    Mitglied Avatar von albert-enzian
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    2.090
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Gestern kam eine Lieferung von meinem Stammhändler in Sachen Alben.

    - Conan Classic Collection Band 9
    - Prinz Eisenherz Boccola Band 26
    - Die blauen Boys Band 47+48
    - Spirou Spezial Band 40+41
    - Der kleine Spirou Band 19
    - XIII: Kuba, wo alles begann Band 28
    - Frnck Band 1 – 5 (Bilderrätsel war schuld)
    - 421 GA Band 1 – 3 (Bilderrätsel war schuld)
    - Splitter Mythen der Antike: Aphrodite, Die Kriege des Zeus, Die Liebschaften des Zeus
    - Lupo und der Jazz
    - Illustrierte Klassiker Sonderband 28 - 31
    - Comic-Preiskatalog 2024

    So alle 5 bis 6 Monate rentiert sich ein Paket. Aber diesmal war's ganz schön schwer.

  4. #10629
    Mitglied Avatar von Largo Beutlin
    Registriert seit
    01.2021
    Beiträge
    2.420
    Mentioned
    49 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wieder ein paar Sachen ausgepackt.
    Auffällig mag sein, dass die wirklichen Neuerscheinungen dabei immer weniger werden und eher (gebrauchte) Backlist Einkäufe dabei sind.
    Hat mehrere Gründe (Platz, unendlich lange und nervige Wartezeiten zw den Bänden einer Reihe), aber vor allem erreichen die neuen Comics Preise, die ich persönlich nicht mehr zahlen will. Daher fallen zb auch Einkäufe wie der neue Thorgal Sonderband oder die Reihe Six (beides im Dezember bei Splitter) weg. Aber EUR 18,50 für ein normal dickes Album ist mir einfach zu viel. Mag dieser Preis auch objektiv berechtigt sein. Da kaufe ich nur mehr persönliche Must-Haves. Und sorry, ein Bild ist unscharf.












  5. #10630
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    14.072
    Mentioned
    103 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Largo Beutlin Beitrag anzeigen
    Aber EUR 18,50 für ein normal dickes Album ist mir einfach zu viel. Mag dieser Preis auch objektiv berechtigt sein.
    Was ist ein normal dickes Buch?

    Mit ca. 22 Cent je Seite wäre
    der Thorgal (120 Seiten inkl. Kupferprägung)
    bei 48 Seiten bei ca. 11 Euro ...
    und Six (64 Seiten/also mit Making OF)
    bei ca. 28 Cent
    mit 48 Seiten bei ca. 14 Euro.

  6. #10631
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Beiträge
    15.298
    Mentioned
    79 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Was ist ein normal dickes Buch?

    Mit ca. 22 Cent je Seite wäre
    der Thorgal (120 Seiten inkl. Kupferprägung)
    bei 48 Seiten bei ca. 11 Euro ...
    und Six (64 Seiten/also mit Making OF)
    bei ca. 28 Cent
    mit 48 Seiten bei ca. 14 Euro.
    Ich denke, dass die allgemeinen gestiegenen Preise auch auch auf den Comicmarkt auswirken. Da reagiert man etwas empfindlicher.
    Ich kaufe mittlerweile nur noch ganz wenige Sachen. Darunter die Omnibusse von Panini, Largo Winch und die TMNT. Darüber hinaus fast nix mehr. Kann mir momentan nichts mehr leisten...
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  7. #10632
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    802
    Mentioned
    22 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich hab 2 Jahre nur zaghaft an der Sparschraube gedreht. Aber das im US-Markt sich der Previews-Katalog in mehrere einzelne Kataloge zerschlagen hat hat nun aber die gewünschte Wirkung gezeigt.
    Erstmal den Katalog selbst eingespart der schon über 5 Euro gekostet hat. Zudem kann man den Katalog nicht mal mehr umsonst als PDF lesen. Da wird einem das Sparen leicht gemacht.

    Was Marvel, Dark Horse und Image rausbringen krieg ich nun gar nicht mehr mit (hab auch kein Interesse das im Web nachzuschauen). Trades und OGNs bekomm ich nur noch mit wenn es im Instagram Feed von Fantagraphics auftaucht.
    Lediglich der DC Insider hält mich bei meiner monatlichen Lieferung vom Comicexpress noch etwas auf dem Laufenden (hihi, der Insider hat mich auf die neuen Outsiders aufmerksam gemacht die ich auch gleich abonniert habe).

    Auf dem Papier zumindest sind die Einsparungen enorm. Das merk ich aber nur an einer Stelle: Hat außer mir noch jemand das Gefühl dass der Lese-K2 rapide schmilzt?

  8. #10633
    Mitglied Avatar von Örtliche Bücherei
    Registriert seit
    01.2021
    Ort
    Helvetien
    Beiträge
    4.985
    Mentioned
    82 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von deadshot Beitrag anzeigen
    Hat außer mir noch jemand das Gefühl dass der Lese-K2 rapide schmilzt?

    Nein, eher im Gegenteil!

    Muss bei Gelegenheit die Decke ausfräsen um den K2 zu expandieren. ... Im Moment kommen auch extrem viele tolle Alben auf den Markt. Da muss unsereiner einfach zuschlagen.

    Wer weiss, was die Zukunft bringt? Bei den ständigen Preiserhöhungen, wie Corona, Papierknappheit, Ukrainenkrieg, Gasknappheit, Ampel, Energiesorgen, Klima-Obolus, etc. könnte es durchaus passieren, dass Bücher in wenigen Jahren seeeehr teuer werden.

  9. #10634
    Ex-Exphilosoph Avatar von Jovis
    Registriert seit
    01.2023
    Beiträge
    5.795
    Mentioned
    198 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bei mir auch gar nicht. Wobei ich meine frankobelgische Sammlung aber im Endlosloop chronologisch immer wieder lese. Neueinkäufe werden entweder auf einen Lesestapel gelegt oder ins Regal gestellt, wo sie dann automatisch irgendwann dran sein werden. Was auf den Lesestapel kommt, ist lustorientiert und soll nicht mein Potential übersteigen. Von daher ist mein Lesestapel stets unter Kontrolle und zeigt nicht meinen Einkaufszettel auf.

  10. #10635
    Mitglied Avatar von Largo Beutlin
    Registriert seit
    01.2021
    Beiträge
    2.420
    Mentioned
    49 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Was ist ein normal dickes Buch?

    Mit ca. 22 Cent je Seite wäre
    der Thorgal (120 Seiten inkl. Kupferprägung)
    bei 48 Seiten bei ca. 11 Euro ...
    und Six (64 Seiten/also mit Making OF)
    bei ca. 28 Cent
    mit 48 Seiten bei ca. 14 Euro.
    Die Alben zw 56 und 64 Seiten sind gemeint. Quasi das Standardalbum. 48 Seiten gibt's ja um ca 1 Eur billiger. Also auch schon sehr teuer.
    Ö

  11. #10636
    Premium-Benutzer Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    3.674
    Mentioned
    88 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Der neue Thorgal ist sicher vom Umfang her kein Standardalbum, jedoch dachte ich vorhin beim Kauf auch schon, dass 27 Euro schon ein heftiger Preis ist. Die Bestie bei Carlsen ist z.B. wesentlich dicker, aber nur drei Euro teurer (weiß allerdings nicht, ob das wesentlich mehr Seiten sind oder nur dickeres Papier). Wofür man jetzt eine Kupferprägung braucht, weiß ich auch nicht. Kaum ein Sammler wird wohl so viel Platz haben, dass er sich das Album in Frontpräsentation ins Regal stellen kann. Und der Buchrücken ist nicht geprägt.

  12. #10637
    Mitglied Avatar von Largo Beutlin
    Registriert seit
    01.2021
    Beiträge
    2.420
    Mentioned
    49 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Thorgal ist im Katalog noch mit 25€ drinnen, Splitter hat den Preis also nochmals binnen weniger Monate um rund 7% erhöht. Bei 25 hätte ich noch gekauft, jetzt nicht mehr. Aber mehr stören mich die 17 bis 18,50 , bei anderen Verlagen 20 €, für Standardalben. Nehme an, jeder hat halt eine subjektive Grenze, meine ist irgendwie bei den aktuellen Preisen erreicht. Noch dazu, wo soviel wichtigeres auch so teuer geworden ist. Da gibts jetzt deutlich weniger Comics. Macht auch nix.

  13. #10638
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Familienberatung Aachen
    Beiträge
    350
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

  14. #10639
    Mitglied Avatar von Robedoor
    Registriert seit
    01.2021
    Ort
    Dilsberg
    Beiträge
    310
    Mentioned
    19 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Magdas Apokalypse sieht ja interessant aus. Echt krass, was der Splitter Katalog in der Backlist immer noch hergibt. Hab das im Internet sicher schon 3 x restlos durchgeklickt und trotzdem ploppt dann sowas da noch auf. Da schau ich auch mal rein.

  15. #10640
    Mitglied Avatar von Norrin Radd
    Registriert seit
    06.2000
    Beiträge
    225
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Auch beim Panini-Verlag schlägt die Preiserhöhung im nächsten Jahr voll durch: Die Conan Classic Collection erfährt eine Preissteigerung von nahezu 25 Prozent (aktuell 99 Euro, ab 2024 satte 125 Euro). Ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist, aber das ist bei mir schon das absolute Limit.
    Und wenn dann das eigene Gehalt gleich bleibt, wird halt weniger gekauft.

  16. #10641
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    6.424
    Mentioned
    319 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bin ich ganz bei Dir. Zum Glück ist Conan der Barbar mit Band 10 dann auch durch. Ich werde dann auch versuchen das weiter einzuschränken, das ist auch der Grund weshalb ich mich beim Marvel Horror Omnibus bislang noch ziere.
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  17. #10642
    Mitglied Avatar von Norrin Radd
    Registriert seit
    06.2000
    Beiträge
    225
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wobei ich Savage Sword of Conan ohnehin für die wesentlich bessere Serie als die Conan, der Barbar - Reihe (mit Band 10 sowieso beendet) halte. Also SSoC würde ich auf jeden Fall weiterhin die Treue halten. Mir geht´s da hauptsächlich um Sachen, die ich normalerweise sonst noch kaufen würde. Da muss halt dann der Rotstift angesetzt werden. Wie dein Beispiel Marvel Horror Omnibus so schön zeigt.

  18. #10643
    Mitglied Avatar von Wolfsdrache
    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.489
    Mentioned
    83 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich bin im November etwas außer Kontrolle geraten. Wenigstens an den Klemmbausteinen konnte ich vorbeigehen, die sind jetzt für Dezember eingeplant.





    Bei mir reduziert sich derzeit nur der Bibliotheks-Leseberg. Dafür bin ich bei neuen Reihen sehr wählerisch, zumindest was das kaufen angeht.

  19. #10644
    Papiertiger Avatar von OK Boomer
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    6.975
    Mentioned
    110 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich war bis vor fünfeinhalb Jahren Raucher, das war vergleichsweise schweineteuer und ist es heute noch mehr. Damals kostete ne 10x20 Stange ich glaube 60€, heute wohl über 80€. Da ich seitdem rund 8000€ nicht für Kippen ausgegeben habe, halten mich Preiserhöhungen nicht vom Comic-Kauf ab.

    (Allerdings muss ich zugeben, dass mir der Preis des nächste Woche bei Carlsen im Rahmen der Franquin Jubiläumsedition erscheinenden und - Zitat- "hochwertigen" Bravo Brothers-Bandes doch etwas sauer aufstößt. 34€ für 96 Seiten, wohl bekomm‘s…).

  20. #10645
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    14.072
    Mentioned
    103 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Largo Beutlin Beitrag anzeigen
    Thorgal ist im Katalog noch mit 25€ drinnen, Splitter hat den Preis also nochmals binnen weniger Monate um rund 7% erhöht. Bei 25 hätte ich noch gekauft, jetzt nicht mehr. Aber mehr stören mich die 17 bis 18,50 , bei anderen Verlagen 20 €, für Standardalben. Nehme an, jeder hat halt eine subjektive Grenze, meine ist irgendwie bei den aktuellen Preisen erreicht. Noch dazu, wo soviel wichtigeres auch so teuer geworden ist. Da gibts jetzt deutlich weniger Comics. Macht auch nix.

    Was soll ich dazu sagen?

    Wie schon oben erwähnt:
    besagter Luxus-Thorgal kostet je Seite ca. 22 Cent!
    So wie der oben kritisierte Six ca. 28 Cent kostet!

    Als wir "vor 18 Jahren" - also 2006 - neu starteten
    waren unsere allerersten Bücher bei 48 Seiten mit
    12,80 Euro
    bei ca. 27 Cent!

    Und der Thorgal - wenn ich mich recht erinnere -startete
    in 2011 bei 13,80! Das waren dann fast 29 Cent!

    ---

    Ich würde mal sagen: wer ausschließlich 48 Seiter kauft
    (was bei uns eher die Ausnahme ist, da wir mit den
    48 Seitern vielleicht gerade noch 10% unseres Umsatzes
    machen) bezahlt in fast 20 Jahren im Schnitt
    1-2 Euro mehr!

    Wer unsere Alben mit mehr Seiten kauft (ca. 90%
    des Umsatzes) - also das aktuelle Programm querbeet,
    der bezahlt in den meisten Zusammenstellungen den alten
    Preis oder kann so günstiger wegkommen.

    Der aktuelle Lazarus z. B. kostet je Seite 12 Cent -
    oder je 48 Seiten nur 5,80 Euro!So etwas gab es
    damals gar nicht!

  21. #10646
    Mitglied Avatar von Örtliche Bücherei
    Registriert seit
    01.2021
    Ort
    Helvetien
    Beiträge
    4.985
    Mentioned
    82 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Also bei den Produkten von Splitter sind diese kurligen Reklamationen einzelner Kunden nicht nachvollziehbar. Splittter gehört immerhin zu den Verlagen mit einer Top Preis/Leistung. Dazu eine extrem hohe Qualität, was Papiersorte und Abmessungen betrifft.

    Ganz interessant finde ich den Vergleich zu früher (siehe obigen Beitrag #10645 ). Horst beschreibt treffend eine Preisentwicklung, auf Seitenpreise runtergerechnet. Das Ergebnis ist faszinierend!

    Wenn ich mir meine jüngsten Einkäufe der letzten Monate mal anschaue so sind Salleck und Splitter die beiden Verlage mit überraschend kundenfreundlichen Preisen.
    Bei manch anderen Verlagen lupfts der Deckel (bdmust oder comicplus), der Puls schlägt gefährlich hoch und die Aorta droht zu platzen! Solche Verkaufspreise sind dann echt fies und unsereiner überlegt sich den einen oder anderen sauteuren Band nicht mehr zu erwerben.

    Manche Verlage zeigen sogar rigorosen Grössenwahn und stellen so einen einzelnen Comic für einen dreistelligen Betrag zum Verkauf frei, was fast schon einem legalen Diebstahl entspricht. Und dennoch auch so etwas wird verkauft! Die gehen weg, wie frische Brötchen.



    Letztendlich leben wir alle glücklicherweise in einem freien Land. Wir alle sind frei in der Entscheidung, welcher Comic, welches Buch, welcher UHD-Film wir kaufen möchten.

    Sind alle unsere Entscheidungen sinnvoll? Eher nicht. Aber es sind unsere Entscheidungen. Und wenn so ein hübscher Artikel ins Haus flattert, so wird er mit Liebe empfangen, mit Inbrunst ausgepackt und mit Leidenschaft genossen. Danach innig gestreichelt und ins Regal gestellt.


    Wir sind Leser und Sammler.

    Und eventuell eine der letzten Generationen fähig das gedruckte Wort zu entschlüsseln, Bro.

  22. #10647
    Mitglied Avatar von Sillage
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    841
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich hatte es irgendwo hier im Forum schon mal gesagt.
    Manche Verlage erhöhen gerne den Preis beim letzten Band einer Serie.
    Conan der Barbar Classic 10 125 Euro.
    Asterix Gesamtausgabe 15 60 Euro.
    Und die meisten Leser zahlen auch den überhöhten Preis.
    Man will ja eine komplette Serie.

  23. #10648
    Mitglied Avatar von Largo Beutlin
    Registriert seit
    01.2021
    Beiträge
    2.420
    Mentioned
    49 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Was soll ich dazu sagen?
    Mein Wissen reicht nicht in die Anfangstage von Splitter zurück, aber dein Posting, die Comics seien billiger und nicht teurer geworden, kann ich nicht nachvollziehen:
    BSp: Die Legenden der Dämonenritter Band 1, 64 Seiten -April 2022: EUR 16
    Vallhalla Hotel, Band 1 64 Seiten, Oktober 2022, EUR 16
    Maya Band 1,64 Seiten Dezember 2023: EUR 18
    Der Turm Band 2, 64 Seiten, März 2023 EUR 17

    Shaolin, Band 1, 48 Seiten, Jan 22, EUR 15
    Thorgals Jugend 48 Seiten, April 24, EUR 17

    So, und bevor jetzt wieder ein Aufschrei von Leuten wie der Bücherei, die mein Posting ja sicher wieder missverstehen will, um eine Beleidigung loszuwerden:
    Ich verstehe diese Erhöhungen, nur trage ich sie als Kunde nur mehr bedingt mit. Denn mir werden viele Comics zu teuer (und ja, andere Verlage sind da noch mehr hervorzuheben, von denen kaufe ich aber gar nichts mehr), und ich denke, dass dies für einen Verlag wie Splitter interessant ist, zumal ich doch mehrere 100 Bände dort gekauft habe.
    Geändert von Largo Beutlin (21.11.2023 um 08:42 Uhr)

  24. #10649
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2023
    Beiträge
    50
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die Rechnung Cent/Seite finde ich sehr interessant. Ich hatte mich vor kurzem überwunden, trotz happiger 35 Euro, den zweiten Band der Gnadenlos-Edition von The Boys zu ordern.
    Rechne ich die 35 Euro jetzt um auf 384 Seiten, sind das gerade mal 9 Cent / Seite. Rechne ich das Format 19.2 x 28.4 dann noch um auf einen Standard von 22.7 x 32.2 sind es immer noch nur 12 Cent / Seite.
    Das hilft Nachentscheidungsdissonanzen im Zaum zu halten ;-).

  25. #10650
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.707
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Haha, und über mich wurde vor ein paar Jahren gelacht, weil ich genau das umgerechnet habe. Jelly wo bist du?

    Ich rechne übrigens reine Comicseiten und das sind im Regelfall 44 bei einem Album (statt 48). Bei US Comics rechne ich ja auch nicht die interne Werbung oder weiße Seiten mit.

    Und ja natürlich muss man auch die Größe, dem Einband und Farbe oder SW bei einem Vergleich mit einbeziehen.

    Ein Album ist was anderes als ein Tankobon oder ein LTB aber auch als ein klassisches US Comic. Splitter Book lässt sich aber sehr schön mit US Deluxe Editionen vergleichen.

    Und ja mit Double oder GA spart man etwas gegenüber Einzelalben, man hat aber auch nur einen Pappendeckel (wem das viel bedeutet). Hauptgeschäft vieler Albenverlage ist aber nun mal das Einzelalbum. Und das steigt halt im Preis mit der Inflation (Energie, Papier, Lohnkosten).

    Wenn man übrigens den Vergleich Conan zu US Conan zieht, sollte nicht unerwähnt bleiben, dass dort Internetshops im Regelfall um 30-40% vergünstigt (früher wars noch mehr) verkaufen. Das geht bei uns wegen der Buchpreisbindung nicht. Ein vergleichbarer Conan kostet daher dort 75-90 USD und eben nicht 125USD.

Seite 426 von 442 ErsteErste ... 326376416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: Splashp@ges - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Sammlerecke - Chinabooks - Salleck Publications - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher